Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

Ausstellung „Psyche als Schauplatz des Politischen"

In einem bisher unbekannten Maß rücken gesellschaftliche und politische Prozesse heute bis in die intimsten Sphären des Menschen vor. Neue Kommunikationsstrukturen bringen Nachrichten und Bilder zu jeder Zeit und unmittelbar in unsere Innenwelten. So wird – und das ist die These der Ausstellung – die Psyche mehr und mehr zum Schauplatz des Politischen.

In einer globalisierten Welt ist dieses Phänomen nicht nur in der westlichen Hemisphäre zu beobachten, ganz im Gegenteil: es wirkt universell. Doch so nah die Welt auch zusammenrückt – innere Landschaften, mentale Bilder und die Reaktion auf das Äußere sind kulturell und sozial geprägt.

Die Ausstellung der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden untersucht ebensolche Prägungen und stellt die Frage, wie diese weltweit unterschiedlichen Erfahrungen mittels Kunst sichtbar gemacht werden können. Sie präsentiert zehn internationale künstlerische Positionen, die sich mit der Innenwahrnehmung und ihrer Transformation ins Äußere beschäftigen. Vor dem Hintergrund ihrer Lebenserfahrungen in den unterschiedlichsten Regionen der Welt, wie der US-amerikanischen Westküste, China, Europa oder Nordafrika zeugen sie zugleich von einem globalen Interesse für das Thema, wie auch von sehr heterogenen Erfahrungshorizonten.

Information

16. März bis 16. Juni 2019

Öffnungszeiten: Di bis So, 10:00 bis 18:00 Uhr, feiertags

Für die üblichen Eintrittspreise schauen Sie bitte auf der Webseite der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden

 

 

Preise

Exklusiv am Eröffnungsabend Fr. 24. Mai, 18:00 bis 22:00 Uhr | Eintritt frei
Spezialführung zum Motto #draußen am Mi 29.05. | Eintritt frei | Anmeldung erforderlich unter: info@kunsthalle-baden-baden.de

Staatliche Kunsthalle Baden-Baden